Emmering verpasst Sprung auf Platz 4

8. Spieltag - Freitag: FC Emmering - TSV Gilching-Argelsried II 0:2

FC Emmering: Benedikt Heinrich, Maximilian Theobald (75. Eduard Barilov), Dominic Jahraus, Christian Bauer, Eduard Barilov (55. Florian Neumann), Fabian Trinkl, Sebastian Wilhelm, Dani Samir, Arman Shahidi Asl, Steffen Schlosser (62. Robin Klein), Raphael Schell (62. Andreas Hinz) - Trainer: Daniel Stapfer - Trainer: Robin Klein
TSV Gilching-Argelsried II: Lukas Müller, Fabian Baran, Alexander Gottwald, Paul Lindermeier, Sebastian Sedlmair, Markus Schmitt (82. Dominik Amberger), Emre Acku (39. Marco Arweiler), Yasar Dayik, Korbinian Kroiß, Mert Mizrak (82. Kaan Diker), Jonas Engelhardt - Trainer: Robert Brand
Schiedsrichter: Fabian Porsche
Tore: 0:1 Mert Mizrak (25.), 0:2 Korbinian Kroiß (52.)

Bereits am Freitag Abend kam es zum Spiel zwischen dem FC Emmering und dem TSV Gilching 2. Auf Grund einer Hochzeit eines Spielers des TSV Gilching, wurde dem Wunsch auf eine Verlegung zugestimmt.  Im Vergleich zum Sieg in Landsberied änderte Stapfer die Startelf auf vier Positionen. Heinrich, Jahraus, Shahidi und Schell begannen für Vogel, Lichtenstern, Schlosser N. und Pielmeier. 

Die Partie begann ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten sicher zu stehen und bei eigenem Ballbesitz den Gegner laufen zu lassen. Die erste Chance gab es dann in der 12. Minute für die Gastgeber. Nach einer Ecke von Trinkl, wurde erst Schlosser geblockt und den Nachschuss von Jahraus konnte Müller abwehren. Wenige Minuten später dann auch die ersten Chance für die Gäste. Ein Freistoss von Kroiß fand Dayik, der aber an Heinrich scheiterte.

In der 20. Minute spielte Gilching über links nach vorne, wo am Ende Kroiß aus der Drehung an Heinrich scheiterte. Ein paar Minuten später dann die Führung für die Gäste durch ein absolutes Traumtor. Mizrak zog aus gut 35 Metern ab und der Ball ging hoch ins lange Eck. Emmering war um eine Antwort bemüht, doch Samir schoss eine Flanke von Schell am Tor vorbei. Vor der Pause hätte Gilching erhöhen können. Doch erst köpfte Gottwald über das Tor und dann scheiterte Kroiß sogar per Elfmeter an Heinrich.

So ging es mit einer verdienten Gäste-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann dann ohne Anlaufzeit und Emmering hatte wieder die erste Chance. Barilov flankte von rechts auf Schlosser, der am kurzen Pfosten knapp verpasste. Im Gegenzug gab es einen Freistoss für Gilching und Kroiß spielte ihn scharf in den Strafraum, wo er an Freund und Feind vorbei ins lange Eck ging. Die Gäste wollten jetzt gleich nachlegen, doch Baran schoss nach einem weiteren Freistoss am Tor vorbei. Im Anschluss ging Dayik an zwei Abwehrspielern vorbei, scheiterte dann aber an Heinrich, der auch den Nachschuss von Mizrak abwehren konnte.

Ab der 65. Minute zog sich Gilching deutlich weiter zurück. Emmering bestimmte jetzt das Spiel und versuchte noch einmal heranzukommen. Neumann köpfte eine Ecke genau auf Müller. Barilov scheiterte per Kopfball ebenfalls an Müller. Trinkl schoss vom Strafraum über das Tor. Jahraus scheiterte nach Zuspiel von Hinz an Müller und Barilov schoss am Tor vorbei. Den letzte Möglichkeit des Spiels hatte dann Kroiß, der aber an Heinrich scheiterte.

Danach war Schluss.


Am Ende stand ein Sieg für den TSV Gilching, der im Großen und Ganzen in Ordnung ging. Emmering spielte nicht schlecht, nur wirkten die Gäste insgesamt entschlossener in den Aktionen. Emmering verpasst leider durch die Niederlage den Sprung auf Platz 4, steht aber weiterhin auf einem guten Mittelfeldplatz. Am kommenden Donnerstag kommt es um 19:30 Uhr zum Nachholspiel gegen den SC Gröbenzell. 


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment