D2 Herausfordernde Vorbereitung für den Auftakt beim Spitzenreiter

Unsere Rückrunde startet heiß. Kommenden Samstag sind wir direkt beim Spitzenreiter FC Eichenau zu Gast. 

Platz vier beim Heimhallenturnier war für unsere Jungs eine kleine Enttäuschung gewesen, sodass wir umso trainingsfleißiger in die Vorbereitung für die Rückrunde gingen. Wie es nun mal so ist, stachen hier einige Spieler besonders hervor, während sich andere noch mit Verletzungen und / oder einem fehlenden Trainingsrhythmus - und damit fehlender Kondition - herumplagten. 

Da uns das Wetter dieses Jahr keinen Strich durch die Rechnung machte, konnten wir vier Testspiele absolvieren, um in die Zweikämpfe zu kommen und Spieler auf anderen Positionen zu testen. 

Beim Heimspiel am 22. Februar gegen die U13 des SC Armin zeigten wir eine starke Leistung und hielten mit dem älteren und körperlich deutlich größeren Gegner sehr gut mit und konnten uns jederzeit selbst gefährliche Torchancen erspielen. Ein Treffer gelang uns leider nicht, doch immerhin passierten uns im ersten Testspiel mit einer neu formierten Abwehr gegen einen Gegner mit einer guten Raumaufteilung verhältnismäßig wenige Fehler - das Spiel endete 0:3.

Am 03. März fehlten uns dann noch ein paar mehr Spieler aufgrund der Ferien, doch wir wollten uns ordentlich beim Sieger unseres Heimturniers (U12 ASV Dachau) präsentieren. Trotz spielerisch eher schwacher Leistung behielten wir in den Zweikämpfen von Beginn an die Oberhand. In Halbzeit zwei konnten wir uns dann auch spielerisch steigern und die 3:0-Halbzeitführung zum klaren 11:0-Auswärtssieg ausbauen.

Am 17. März waren wir bei der U13 des SV Waldeck-Obermenzing zu Gast. Auf dem ungewohnten Hockey-Kunstrasen ( = wie Teppich), hielten wir leider körperlich zu wenig dagegen, sodass wir mit 0:2 als verdienter Verlierer vom Platz gingen.

Schlussendlich besuchte uns die D1 von Jesenwang am 23. März. Nach einem mutlosen Auftritt gingen wir mit 0:1 in die Halbzeit. Mit neuem Feuer begannen wir die zweite Hälfte und drängten die Gegner für 15 Minuten in ihre Hälfte. Dennoch kamen wir nicht zu einer nennenswerten Torchance und mussten am Ende erneut ohne eigenes Tor bei einem Heimspiel 2019 das Feld mit 0:3 verlassen.  

Nachdem die Vorbereitung sehr gut begonnen hatte, fehlte uns in den letzten zwei Spielen vor allem der Mut in den Zweikämpfen. Dies wollen wir nun wieder ändern und unseren in der Hinrunde erkämpften dritten Platz behaupten.  

WIR SIND EIN TEAM - Auf geht´s Jungs!


Drucken   E-Mail
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

Kommentare powered by CComment